Die Macht der Familie Agnelli

Die Macht der Familie Agnelli, Fussball, Wirtschaft und Politik

Wir widmen unseren heutigen Beitrag der Familie unseres Präsidenten Andrea Agnelli. Wir möchten euch einen Einblick in die Machtverhältnisse und den Einfluss der mächtigsten Familie aus Italien verschaffen. Die Mentalität des Clans beeinflusst ebenfalls Juventus Turin und die Art und Weise wie der Verein handelt, denkt und von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Die Botschaft “BLACK AND WHITE AND MORE” ist nicht einfach nur ein mediales Manifest, nein vielmehr die Identität der Alten Dame in vielerlei Hinsicht.

Juventus liebt oder hasst man, man sympathisiert oder verabscheut, es gibt in diesem Sinne keinen Kompromiss. Diese Schwarz / Weiss – Mentalität prägte den Verein in der Vergangenheit sowie auch in der Zukunft. Sie wiederspiegelt ebenfalls die Denkweise der Familie Agnelli und überträgt sich auf alle Bereiche ihrer Tätigkeiten, zu denen auch Juventus Turin gehört. Einfach und verständlich ausgedrückt, man ist erfolgreich oder eben nicht. Auf dem Weg zu Ruhm und Anerkennung gehören beiden Seiten dazu. Wer in seinen Machenschaften Erfolge feiert, wird ebenfalls in vielen Belangen scheitern. Die Frage ist jedoch, lernt und profitiert man aus seinen begangenen Fehler oder stagniert man. Diese Erkenntnis war ausschlaggebend für die Entwicklung der Alten Dame in den vergangenen 20 Jahren.

Juventus Turin gehört zu den erfolgreichsten Fussballvereinen der Welt, was nicht einfach “nur” auf die Fähigkeiten der Fussballspieler zurückzuführen ist, es gehören ebenfalls eine gute finanzielle Führung, eine durchdachte Strategie, ein stabiles und loyales Konstrukt von Mitarbeitern, die nötige Infrastruktur, Einfluss und Autorität sowie viele weitere Aspekte dazu.  Die Erfolge des Vereins aus dem Piemont in Zahlen:

UEFA Champions League: 2
UEFA Europa League: 3
Weltpokal: 2
UEFA Supercup: 2
Europapokal der Pokalsieger: 1
Italienischer Meister: 35 (33 werden gewertet)
Italienischer Pokal: 12
Italienischer Superpokal: 7
Italienischer Zweitligameister: 1

Die Erfolge des Vereins sind beachtlich und sorgen weltweit für grosses Aufsehen und Anerkennung. Nichtsdestotrotz musste Juventus auch Rückschläge hinnehmen, der Zwangsabstieg im Jahre 2006 gehört zu den dunkelsten Kapitel der Vereinsgeschichte und der Schlag sitzt tief in der Seele jedes Anhängers. War die Zwangsrelegation auch bekannt unter der Bezeichnung “Calciopoli” eine sportliche oder eher politisch motivierte Aktion, darüber lässt sich streiten. Fakt ist jedoch, dass Vereine wie der AC Mailand oder Lazio Rom laut dem italienischen Sportgericht tief in den Skandal verstrickt waren, jedoch “lediglich” mit Punkteabzügen und dem Ausschluss aus allen internationalen Wettbewerben bestraft wurden. Dies obwohl eindeutige Beweise der Manipulation vorlagen. Juventus musste jedoch den Gang in die Serie B antreten wobei sie aus medialer Sicht geschlachtet wurden. Der Reputationsschaden war enorm, wurde jedoch durch aktuelle Erfolge und die makellose Arbeit der Alten Dame in jüngerer Vergangenheit und Gegenwart vergessen gemacht. Die Einzigen Beweise, die gegen den damaligen Präsidenten von Juventus, Luciano Moggi vorlagen, waren angeblich Telefonate mit Funktionären, die jedoch Inhaltlich bis heute nicht wirklich Aufschluss über einen tatsächlichen Versuch der Manipulation geben. Hingegen war die Beweislage gegen andere in den Skandal verwickelten Vereine vernichtend. In der damaligen politischen Konstellation in Italien war ausgerechnet Silvio Berlusconi Ministerpräsident und ebenfalls Vereinspräsident von AC Mailand. Der Berlusconi Clan war der Familie aus dem Piemont nie wirklich gut gesinnt, was auf die Machtverhältnisse und die unterschiedlichen Ansichten zurückzuführen ist. Getreu nach dem Motto, wer eine wirtschaftliche und politische Gefahr darstellt, muss in jeglicher Hinsicht aus dem Weg geräumt werden. Entsprechend wundert es auch keinen, weshalb Juventus als einziger Verein, mit keiner klaren Beweislage zu damaligen Zeit absteigen durfte. Ein eher politisch und wirtschaftlich motiviertes Unterfangen. In jüngerer Vergangenheit wurde der Fall neu aufgerollt und eine entsprechende Klage von Seite der Familie Agnelli über 400 Millionen Euro bei der entsprechenden Gerichtsstelle in Rom eingereicht. Dies entspricht der Summe, welche Juventus durch den Zwangsabstieg verloren hat und von den Milliardären aus dem Piemont aus eigener Tasche ausgeglichen wurde. Die Klage ist bis heute hängig, wurde jedoch auf Druck von der UEFA und der FIFA unter den Tisch gekehrt und aus der breiten Medienlandschaft gestrichen. Vermutlich hatte man Angst, der Skandal könnte sich zu Gunsten von Juventus wenden, was die Missstände von damals aufgedeckt hätte. Wir sprechen hier von zu vielen Zufällen und Einflüssen, als das an der Annahmen nichts dran sein könnte.

Um die Machtverhältnisse der Familie Agnelli etwas genauer darstellen zu können und unsere Aussage zu untermauern, haben wir euch einigen Daten und Fakten bereitgestellt.

Die Familie zählt 11 Mitglieder, die aktiv sowie passiv in der Politik, der Weltwirtschaft und im Sport agieren.

Führende Persönlichkeiten:
Andrea Agnelli (Sohn von Umberto Angelli)
John Elkan (Enkel von Giovanni Agnelli)

Das flüssige Vermögen der Familie Agnelli wird auf mehrere Milliarden Euro geschätzt. 

Zum Firmenimperium zählen:
FIAT Gruppe (FIAT, Alfa Romeo, Ferrari, Lancia, Maserati, Chrysler, Ram Trucks, Dodge, Mopar und Jeep) mit Total 225’587 Mitarbeitern, einen Umsatz von 110 Milliarden Euro jährlich, einem Markenwert von ca. 300 Milliarden Euro.

Juventus Turin, mit einem Markenwert von ca. 1.3 Milliarden Euro

Diverse Modemarken mit einem Marktwert von ca. 10 Milliarden Euro

Diverse Immobilien und Immobilienfirmen im Wert von ca. 100 Milliarden Euro

Diverse Firmen im Finanzsektor im Wert von ca. 50 Milliarden Euro

Die Familie verwaltet ein Imperium der Superlative, was natürlich positiv sowie auch negativ wahrgenommen wird. Wer Erfolgreich agiert, hat nicht nur Befürworter, auch entsprechend viele Feinde. Alleine die oben aufgelisteten Zahlen verdeutlichen den Einfluss und die Macht des Clans, was auch auf politischer Ebene einigen Akteuren sauer aufstösst. Auch aus diesem Gesichtspunkt heraus, geniesst Juventus Turin als Verein der mächtigsten Familie aus Italien nicht nur positive Resonanzen, da die sportlichen Erfolge in den Schatten der Besitzer rücken.

Wir hoffen mit diesem Bericht euch einen Einblick in die Bewegende Geschichte von Juventus und der Familie Agnelli gegeben zu haben. In diesem Sinne #FinoAllaFine #ForzaJuventus

@Alessandro Pauletti

Dybala verlängert Vertrag

Dybala verlängert Vertrag mit Juventus

Uns erreichen englische Medienberichte über eine Verlängerung des Vertrags von Dybala.

Zuletzt versuchte Man United den Spieler auf die Insel zu lotsen. Auch sonst mangelt es um Dybala nicht an Interessenten .

Juventus kommt nun allen zuvor und verlängert den Vertrag um 5 Jahre. 245’000 Pfund pro Woche soll Er laut den Engländer nun bei Juventus verdienen. Das wären ca 14 Millionen € im Jahr Brutto und zwar ohne Boni.

Wir nehmen diese Nachricht wohlwollend auf und warten auf offizielle Bestätigung unseres Managements.

@Ernesto Basta

Quelle Bilder: http://metro.co.uk/2017/12/26/jose-mourinho-counting-javier-ribalta-lure-paulo-dybala-manchester-united-7185281/

Juventus – Atalanta

Die Partie zwischen Juventus – Atalanta muss nachgeholt werden. Der Termin könnte zu einem Problem werden.

Der Natur sollte man nicht trotzen. Somit war es verständlich das die Partie abgesagt werden musste. Zu groß, wäre das Verletzungsrisiko für die Spieler gewesen.

Die große Frage ist, wann wird das Spiel nachgeholt ?

Ideal wäre es gewesen wenn das Nachholspiel morgen stattfinden würde. Dies ist allerdings nicht realistisch, da man sich am Mittwoch schon in der Coppa Italia gegenüber steht. Mindestens 48 Stunden müssen laut Regularien zwischen Abpfiff und Anpfiff stehen.

Juventus tanzt nach wie vor auf allen drei Hochzeiten während die Partenopei nur noch ein Pflichtspiel pro Woche bestreiten müssen, nachdem sie sowohl im Pokal als auch im Europapokal rausgeflogen sind.

Je nach Zeitpunkt kann es also zu einer echten Belastung werden. Vor allem wenn wir in der CL weiterkommen ( wovon ich ausgehe ). Dann werden wir ein Spiel zwischen drin bestreiten während wir im drei Tages Rhythmus an allen Fronten kämpfen.

Juventus wird die Herausforderung annehmen und in bester Manier damit umgehen. Aber soll mir bloß keiner sagen das immer alles für uns läuft ! Das Verletzungspech will ich dabei nicht mal erwähnen.

Bianconeri, dieser Scudetto muss nach Turin. Es wird ein besonderer Meistertitel sein .

@ Ernesto Basta

Quelle Bilder: http://www.7sur7.be/7s7/fr/1510/Football-Etranger/article/detail/3375152/2018/02/25/Juventus-Atalanta-reporte-a-cause-de-la-neige.dhtml

Khedira über die Meisterschaft und seine Karriere

Sami Khedira fühlt sich bei Juventus derzeit zwar sehr wohl. Möglicherweise könnte er aber noch einmal im deutschen Oberhaus auflaufen.

 

Weltmeister Sami Khedira kann sich eine Rückkehr in die Bundesliga grundsätzlich vorstellen, fühlt sich aber als Wandervogel im internationalen Fußball pudelwohl. “Man kann im Fußball nie etwas ausschließen”, sagte der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler von Juventus Turin bei einem Porsche-Termin dem SID. Der Starspieler stand außerdem fünf Jahre bei Real Madrid unter Vertrag.

“Die Bundesliga ist eine tolle Liga, auch wenn sie im Augenblick Probleme hat. Sie ist aber sehr attraktiv”, betonte der Ex-Stuttgarter. Allerdings fühle er sich in Italien bei der alten Damen aus Turin sehr wohl: “Ich habe sehr gute Erfahrungen im Ausland gemacht. Mich reizen neue Herausforderungen, mich reizen Dinge, die ich noch nicht kenne. Dinge, wo ich nicht weiß, was mich erwartet. Wo man sich neu erfinden muss, eine neue Mentalität, eine neue Stadt, ein neues Land. Das sind die Dinge, die mich reizen. Ich bin noch relativ jung, ich habe noch ein paar Jahre. Aber eine Rückkehr in die Bundesliga würde ich dennoch nicht ausschließen.”

Khedira: “Kopf-an-Kopf-Rennen mit Napoli”

Zum Zweikampf um den Scudetto in Italien gegen Tabellenführer SSC Neapel meinte Khedira im SID-Gespräch: “Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Napoli und uns. So spannend war die Meisterschaft schon lange nicht, sie sind einen Punkt voraus, sind in der Pole-Position.” Trotzdem glaubt der defensive Mittelfeldspieler daran, dass auch diesmal Juve am Ende der Saison die Nase vorne haben wird.

 “Wir haben eine starke Mannschaft, nicht nur elf, sondern 20 Topspieler. Und der Vorteil von uns gegenüber Napoli ist, dass wir ziemlich viele Titel gewonnen haben und der Hunger trotzdem noch nicht gestillt ist”, sagte Khedira: “Ansonsten könnten wir nicht eine solche Runde spielen. Wir wollen den Titel unbedingt haben. Unsere Fans sehnen sich danach.”

Als schwer stuft Khedira die Aufgabe von Juventus in der Champions League nach dem 2:2 im Hinspiel gegen Tottenham Hotspur ein: “Die Chancen stehen immer noch bei 50:50. Wir haben kein gutes Spiel gemacht. Tottenham hat ein außergewöhnlich gutes Spiel gemacht und war sogar besser als wir.”

Hier gehts zum Videointerview

[Quelle: Goal.com/de]

Football Finance Top 100

Juventus Turin rangiert auf Platz 8 der finanzstärksten Fussballvereine

Der Verein steigert seinen Wert ein weiteres Mal und rangiert neu auf Platz 8 der finanzstärksten Fussballvereine der Welt. Soccerex (Global Football Business) bewertet jährlich die Unternehmen nach verschiedenen Kriterien. Massgebend sind hierbei:

  • Vermögenswerte (Spieler)
  • Infrastruktur (Stadion, Trainingsgelände, etc.)
  • Geld auf der Bank (Festgeldkonto, etc.)
  • Potenzielle Kaufkraft der Eigentümerschaft
  • Nettoverschuldung

Anhand der bewerteten Kriterien ergibt sich ein sogenannter FFI-Score, der einen Vergleich unter den verschiedenen Clubs ermöglicht. Die Top 10 bilden folgende Vereine (Platz 1-10):

  • Manchester City (England)
  • Arsenal London (England)
  • Paris Saint Germain (Frankreich)
  • Gangzhou Evergrande (China)
  • Tottenham Hotspurs (England)
  • Real Madrid (Spanien)
  • Manchester United (England)
  • Juventus Turin (Italien)
  • Chelsea (England)
  • Bayern München (Deutschland)

Auffallend viele englische Vereine sind vertreten, da wie bereits erwähnt, die Kaufkraft der Eigentümerschaft eine entscheidende Rolle spielt. Dies macht wiederum die Statistik sehr aussagekräftig, da die Einflüsse der milliardenschweren Besitzer nicht verschleiert werden. Aus diesem Grund ist bis auf Bayern München auch kein weiterer Deutscher Club vertreten. Bayern München besitzt als Beispiel ein prallgefülltes Festgeldkonto, hat keine Schulden aber kann nicht auf eine gut betuchte Eigentümerschaft zurückgreifen.

Juventus Turin schneidet praktisch in allen Bereichen überragend ab, was also für das Management und die Clubführung spricht. Anhand dieser Ausgangslage sind auch zukünftig grosse Transfers und überdurchschnittliche Gehälter im Bereich des Machbaren, die Zukunft ist auch aus finanzieller Sicht in guten Händen.

Das PDF mit der offiziellen Auswertung könnt ihr direkt auf unserer Seite beziehen.

Soccerex_Football_Finance_100_2018_Edition

#FinoAllaFine
#ForzaJuventus

@Alessandro Pauletti

Quelle Bilder: https://juventuscheckpoint.de/wp-content/uploads/2018/02/Soccerex_Football_Finance_100_2018_Edition.pdf

Juventus gegen alle!

Juventus gegen alle !

Das Verletzungspech bleibt uns treu

Pünktlich zur Rückrunde der CL und somit zur entscheidenden Phase der Saison verletzen sich erneut reihenweise Stammspieler .

Nachdem Dybala und Matuidi verletzt ausfielen, kostet uns der Sieg im Derby weitere gravierende Ausfälle. Nach starken Leistungen in den letzen Partien fallen nun auch Bernadeschi und Higuain aus.

Dybala ist in der Zwischenzeit wieder zurück und hatte gegen Turin einen Kurzeinsatz. Trotz seiner guten Leistung, erkennt man aber das Ihm Spielpraxis fehlt.

Obwohl man genau aus diesem Grund die Qualität in der Breite des Kaders erhöht hat, stehen wir trotzdem mit großen personellen Schwierigkeiten da. Auch auf Grund des momentan beliebtesten Spielsystems ( 4-3-3 ) des Trainers. Ohne Matuidi ist es wohl kaum aufrecht zu erhalten sein.

Was mir persönlich aber auffällt , ist das alle Teams gegen uns ran gehen als wenn sie uns diese Verletzungen wünschen . Torino ist mit einer Härte ins Spiel als wäre es pure Berechnung. Womöglich denken Sie sich das sie auf die Art und Weise was holen können da unsere Spieler nicht dagegen halten werden um sich für die CL Spiele zu schonen. Indem Fall, schätzen sie Juventus falsch ein. Trotzdem tuen die Ausfälle weh und womöglich kosten sie uns doch noch unsere Ziele.

Pjanic signalisierte gestern im Match wiederholt das die Gegenspieler aus Turin nur auf den Mann abzielen. Keine Reaktion des Schiedsrichter Gespanns. Eine Verschwörungstheorie wäre nicht meine Art, jedoch hinterlässt diese Tatsache einen Beigeschmack. Während man in anderen Ligen die Stars vor solchen „Angriffen“ schützt , geht man in Italien mit einer völligen Normalität damit um. Womöglich fruchtet die öffentliche Propaganda gegen Juventus nun dir aus Neapel initiiert wird .

Es erscheint mir gar so als wenn die Gegner Napoli marschieren lassen während sie uns Paroli bieten bis zum Maximum.

Juventus gegen alle also!

Wenn es so ist dann gehen wir es an . Dann lasst es uns mit allen aufnehmen. Aber eines soll Euch gesagt sein. Das Team braucht für diesen Kampf jeden Fan . JEDEN!!

Lasst also diesen Pessimismus und steht bitte mit aller Kraft hinter Juventus ! Lasst keine Schwäche erkennen auch nicht in den Social Media! Der Antrieb eines Vereins und eines Teams sind seine Fans. Wenn wir nicht an das Team glauben wird es noch schwieriger für sie! Steht hinter Ihnen wie sie es verdienen damit sie die Kraft bekommen die sie benötigen um es allen auf den Platz zu zeigen.

Sollten wir Versagen ist immer noch Zeit für Kritik! Aber zu diesem Zeitpunkt ist Kritik, kontraproduktiv!

Ich hoffe das die entsprechenden Fans die sich jetzt angesprochen fühlen auch dementsprechend Umdenken! Wir sind eine Familie. Zeigen wir der Welt und Italien , was es bedeutet zu dieser Familie zu gehören !

FINO ALLA FINE

Quelle Bilder: https://calcio.fanpage.it/dybala-cancella-messi-la-juventus-umilia-il-barcellona-in-champions/

Juventus kämpft weiterhin mit Verletzungssorgen

Juventus kämpft weiterhin mit Verletzungssorgen

Gonzalo Higuain und Federico Bernardeschi haben sich im Spiel gegen Torino am vergangenen Sonntag eine Verletzung zugezogen. Laut Medienberichten fällt die Nummer 9 der alten Dame für 4 Wochen aus, bei Federico spricht man von gut 3 Wochen Pause.

Die Liste der Verletzten wird immer länger, was gerade in der wichtigen Phase der Meisterschaft und der Championsleague nicht wirklich vorteilhaft ist. Nach dem Ausfall des Mittelfeldmotors Matuidi wird nun auch die Offensive spürbar geschwächt. Wir hoffen, dass Berna und Gonzalo bis zum Spiel in London wieder fit genug sind, wir benötigen bei Tottenham alle verfügbaren Kräfte um eine Wende einleiten zu können.

Paulo Dybala ist indes wieder zurück auf dem Feld, was der Mannschaft zusätzliche Sicherheit verleiht. Nach seiner Einwechslung im gestrigen Spiel konnte er einige gute Akzente setzen und kreierte gute Chancen.

#FinoAllaFine
#ForzaJuventus

Quelle Bilder: https://www.hindustantimes.com/football/federico-bernardeschi-celebrated-against-ex-club-fiorentina-out-of-respect/story-O7qGuPxd0BqpH0z9JsMIVL.html

 

Netflix launcht Juventus-Dokumentation “First Team: Juventus”

Juventus geht auch im Jahr 2018 neue Wege. Als erster Fußballklub überhaupt ist die Alte Dame nun Thema einer Netflix-Originals-Serie.

 

Der Streamingdienst-Gigant Netflix hat weltweit die neue Doku-Serie “First Team: Juventus” über den italienischen Spitzenklub Juventus Turin veröffentlicht. Seit Freitag ist der neue Sport-Coup in Deutschland unter dem deutschen Namen “Juventus Turin: Der Rekordmeister” verfügbar.

Alle drei Folgen wurden gleichzeitig bereitgestellt. Unter anderem kommen Claudio Marchisio und Gonzalo Higuain ausführlich zu Wort. “Folgt dem renommierten Fußballverein Juventus auf dem Platz, wenn er versucht, den siebten italienischen Titel in Folge zu erringen”, schreibt Netflix.

 Juventus der erster Verein in einer Netflix-Doku

 

Thema unter anderem ist der Start der Saison 2017/18 und die Feier des 120. Geburtstags des Traditionsklubs. Die Serie ist auf Englisch und Italienisch verfügbar, Untertitel werden zusätzlich auf Deutsch, Französisch und Polnisch angeboten.

“Es macht uns sehr stolz, dass Juventus der erste Fußballverein ist, der Thema einer Netflix-Original-Dokuserie ist”, sagte Federico Palomba, Marketingchef der Alten Dame.

Quelle Bilder:  http://www.independent.co.uk/sport/football/european/juventus-serie-a-netflix-documentary-when-is-it-watch-video-a7993016.html

Juventus vs Tottenham

Nach dem wichtigen Sieg gegen Florenz,geht es für Juve am Dienstag im AF Hinspiel der CL,gegen das Team von Tottenham weiter,beide Teams stehen sich am Dienstag in Europa zum ersten mal gegenüber.

Der Weg beider Teams ins Achtelfinale:
Juventus:
0:3&0:0 gegen Barcelona
2:1&1:1 gegen Sporting
2:0&2:0 gegen Piräus
Tabellenplatz 2 mit 11 P sowie 7:5 Tore

Tottenham:
1:1&3:1 gegen Real
3:1&2:1 gegen Dortmund
3:0&3:0 gegen Apoel Nikosia
Tabellenplatz 1 mit 16 P sowie 15:4 Tore

Formbarometer beider Teams
Juventus: S-S-S-S-S
Tottenham: U-S-U-S-S

 Juventus vs Tottenham
🏆 CL Achtelfinale
📅 Dienstag,13.02.2018
🕕 20:45 Uhr
🏟 Allianz Stadium,Turin
📺 Premium Sport&Sky Deutschland

Quelle Bilder: http://gool.net/2018/02/11/garsooraha-dhex-dhexaadin-doona-kulanka-juventus-iyo-tottenham-ee-champions-league-oo-la-shaaciyey/

Wieso Napoli Juventus gut tut

Wieso Napoli , uns gut tut

Genau ein Punkt ist Napoli vor Juventus auf Platz Eins der Tabelle. Seit Wochen gehen beide Vereine im Gleichschritt von Sieg zu Sieg und haben so den Rest der Liga komplett abgehängt. Ein Szenario das die Serie A vergessen hatte.

In den letzten Saisons war Juventus es gewohnt in dieser Phase schon vor allen Verfolgern zu stehen. Man konnte sich nun Konzentrationsfehler erlauben und man bestritt jedes Spiel mit großer Selbstsicherheit.

Juventus wäre nicht Juventus wenn man auch nicht in dieser Saison jedes Spiel mit großem Selbstbewusstsein angeht. Mit dem Unterschied das nun Fehler bestraft werden und ein schlechtes Spiel indem man Punkte liegen lässt den Titel kosten könnte. Kein Spieler will dafür verantwortlich sein . Im Gegenteil das Team ist näher zusammen gerückt wie lange nicht mehr.

Diese Konzentration und dieses Miteinander treibt uns zu immer besseren Leistungen. Jede Woche. Eine Tatsache die uns gerade in der CL sehr weiterhelfen wird. Wir wechseln nicht von Liga zu CL zwischen Training zu KO Spielen sondern spielen ein Finale nach dem anderen mit Gegner verschiedener Stärken. Die Devise heißt gewinnen. Mehr denn je, immer wieder.

Dies könnte der Schlüssel sein der in den Jahren zuvor fehlte. Druck, mag für viele Vereine eine Belastung darstellen . Uns aber, wird gerade dieser Druck zu Höchstleistungen antreiben und möglicherweise zum lang ersehnten Champions League Titel führen.

Am Dienstag beginnt die heisse Phase der CL. Wir werden sehen wohin die Reise geht …

Fino alla Fine

Quelle Bilder: https://www.blackwhitereadallover.com/2017/4/2/15047370/napoli-juventus-2017-serie-a-round-30-preview-team-news-schedule-how-to-watch